Wohnungsbrand mit Menschenleben in Gefahr

Datum: 9. Oktober 2020 um 07:40
Dauer: 5 Stunden 5 Minuten
Einsatzart: BD 2
Einsatzort: Linnich
Einheiten: Löscheinheit Boslar, Löscheinheit Ederen, Löscheinheit Gereonsweiler, Löscheinheit Gevenich, Löscheinheit Hottorf, Löscheinheit Körrenzig, Löscheinheit Linnich, Löscheinheit Rurdorf, Löscheinheit Tetz, Löscheinheit Welz


Einsatzbericht:

Am Freitagmorgen kam es gegen 07.40 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Kernstadt Linnich. Als der Notruf bei der Leitstelle des Kreises Düren einging, wurden umgehend zahlreiche Kräfte der Feuerwehr Linnich mit dem Stichwort „BD2-Menschenleben in Gefahr“ alarmiert. Nach ersten Angaben sollte es im Dachstuhl brennen.

Beim Eintreffen der erste Kräfte konnte eine starke Rauchentwicklung im Bereich einer Wohnung im 1. Obergeschoss festgestellt werden. Durch den Einsatzleiter wurden umgehend mehrere Trupps zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung in das Gebäude geschickt.

In einer Erdgeschosswohnung konnte schnell eine bettlägerige Bewohnerin gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Diese wurde durch den Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und anschliessend dem Linnicher Krankenhaus zugeführt. Andere Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich unverletzt selbst auf die Strasse begeben. Für die 59-jährige Bewohnerin der Brandwohnung im 1. Obergeschoss kam leider jede Hilfe zu spät.

Das Feuer war dann schnell durch die vorgehenden Trupps gelöscht. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden im Anschluss durch die Kriminalpolizei Düren aufgenommen. Gegen 12.45 Uhr war der Einsatz für die letzten Kräfte der Feuerwehr Linnich offiziell beendet, jedoch mussten im Anschluss die Fahrzeuge und das eingesetzte Material noch gereinigt und wieder einsatzbereit gemacht werden.


Neben den Einsätzkräfte der Feuerwehr Linnich, waren noch die Drehleiter der Werkfeuerfeuerwehr SIG Combibloc und Sonderfahrzeuge des
FTZ -Stockheim im Einsatz.


Kommentare sind geschlossen.