Hilfeleistung – verletzter Raubvogel

Datum: 2. Oktober 2022 um 11:52
Dauer: 2 Stunden 17 Minuten
Einsatzart: TIF
Einsatzort: Gereonsweiler
Einheiten und Fahrzeuge:

  • Einsatzführungsdienst


Einsatzbericht:

Eine Spaziergängerin meldete der Leitstelle einen verletzten Turmfalken. Aufgrund der festgelegten Alarmierungskette wurde zunächst der Einsatzführungsdienst zur Erkundung alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich das Bild. Ein Turmfalke saß fast regungslos am Feldrand. Selbst Hunde schreckten den Vogel nicht auf, ein Taubenzüchter hatte den Vogel bereits gesichtet und vermutete eine Verletzung am Flügel.

Zunächst musste jedoch abgeklärt werden, wie dem Tier am besten geholfen werden konnte. Nach Rücksprache mit dem Bereitschaftsdienst des Ordnungsamtes wurde telefonisch versucht, das Tier unterzubringen.

Nach Rücksprache mit der Wildtierhilfe des Kreises Düren konnte Kontakt zu Skyhunters in Nature in Frechen aufgenommen werden.

Diese waren auch sofort bereit den verletzten Turmfalken aufzunehmen und sich um die weitere Behandlung zu kümmern.

Somit wurde der Vogel dort hin gebracht. Nach seiner hoffentlich schnellen Genesung wird er anschließend wieder in die Freiheit entlassen.

Kommentare sind geschlossen.